Auf die richtige Palme gehen

2020-07-28
Auf die richtige  Palme gehen
Palmen richtig pflegen

Sie ist das Wahrzeichen südländischen Lebens und ein echtes Must-have für jeden Gartenbesitzer auf Mallorca.

Allerdings stehen hier gleich mehrere Palmenarten zur Auswahl.

Palmen gehören zu Mallorca wie das Meer zum Strand. Nicht zuletzt schmückt sich die Hauptstadt der Insel selbst mit dem Namen dieser in Südeuropa weit verbreiteten Pflanze. Doch Palme ist natürlich nicht gleich Palme. Weltweit gibt es rund 2.500 Arten. Hier eine Übersicht der auf Mallorca beliebtesten Arten.

Phoenix Canariensis
Die kanarische Dattelpalme zählt zu den vielleicht spektakulärsten Arten auf der Insel. Sie besitzt einen dicken Stamm und einen gewaltigen Kopf, wächst jedoch nur sehr langsam.

Yucca Elephantipes
Bei dieser Pflanze handelt es sich eigentlich gar nicht um eine Palme, sondern um ein Spargelgewächs. Sie wächst bei gutem Standort fast wie Unkraut. Ihre Blätterspitzen sind oft scharf wie Messer.

Coco Plumosa
Diese Kokospalme versprüht echtes Karibikfeeling. Sie ist relativ günstig, trägt aber trotz ihres Namens keine Früchte (Kokosnüsse).
 
Chamaerops Humilis
Die blaue Zwergpalme ist eine sehr seltene Art, ihre Blätter schimmern bläulich. Diese Palme ist relativ pflegeleicht und wenig anfällig für Plagen.

Washingtonia Robusta
Diese Palme ist auf Mallorca am meisten verbreitet. Grund: Sie ist günstig, pflegeleicht und wächst relativ schnell. Außerdem ist sie relativ resistent gegen Schädlinge.


Washingtonia Filifera
Die edle Schwester der Robusta. Sie hat zudem einen dickeren Stamm, dunklere Blätter und wächst langsamer. Relativ teuer in der Anschaffung.

Pflege von Palmen-Wedeln
Alle Palmen besitzen am Spross-Ende einen Vegetationskegel, das Palmenherz. Es treibt laufend neue Blätter – die sogenannten Wedel. Diese bedecken den oberen Stängelabschnitt und trocknen im unteren Bereich der Blattkrone nach und nach ein, bis sie sich schließlich vom Spross lösen und zu Boden fallen. Aus diesem Grund sollten die Blätter bereits im halb verwelkten Zustand mindestens einmal im Jahr von Fachgärtnern mit scharfen Äxten oder Macheten am Ansatz abgetrennt werden. Übrigens: Wenn das Herz der Palme entfernt oder zerstört wird, stirbt die gesamte Pflanze ab – aus älteren Stammbereichen erfolgt kein neuer Austrieb.

Alle oben aufgezählten Palmengewächse sind sowohl als Topfpflanze als auch ausgewachsenere  Exemplare in fast jeder Größe auf Mallorca erhältlich. Lassen Sie sich bei der Auswahl stets von einem Fachmann beraten.

Jardins de Tramuntana
Tel. +34 971 61 06 02
www.jardinstramuntana.com



Weitere Artikel